Schüler*innen lernen selbstständig das Modellieren mit Exponentialfunktionen

Binnendifferenzierung im Mathematikunterricht durch digitale gestufte Lernhilfen

Autor/innen

  • Philipp Hamers Oberstufen-Kolleg Bielefeld an der Universität Bielefeld
  • Holger Bekel-Kastrup Oberstufen-Kolleg Bielefeld an der Universität Bielefeld
  • Svea Isabel Kleinert Universität Bielefeld
  • Darius Haunhorst Universität Bielefeld
  • Matthias Wilde Universität Bielefeld

DOI:

https://doi.org/10.11576/dimawe-5474

Schlagworte:

Binnendifferenzierung, Mathematikunterricht, Lehrerbildung, Lernhilfe, Modellieren, Exponentialfunktion, Coronavirus

Abstract

In dem Forschungsprojekt „Bielefelder Binnendifferenzierung in den MINT-Fächern“ (BiBi-MINT) am Oberstufen-Kolleg Bielefeld zur Verzahnung von Mathematikunterricht und Naturwissenschaftsunterricht mit gleichzeitiger Binnendifferenzierung sind im Anwendungskontext „Corona“ digitale gestufte Lernhilfen zur Erstellung und Prognose von Exponentialfunktionen entwickelt und evaluiert worden. Sie sind dazu geeignet, dass Schüler*innen eigenverantwortlich das Modellieren mit Exponentialfunktionen erlernen. In diesem Beitrag wird anhand der konkreten Unterrichtseinheit in das Konzept der gestuften Lernhilfen eingeführt, und es werden die Materialien zum Nacherfinden als Online-Supplements zur Verfügung gestellt. Neben der Verwendung im Schulunterricht kann dieses Unterrichtsbeispiel exemplarisch in der Lehrer*innenbildung eingesetzt werden.

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    45
  • Beitrag
    15
  • Online-Supplement 1
    6
  • Online-Supplement 2
    5
  • Online-Supplement 3
    4
  • Online-Supplement 4
    4
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2022-06-09

Ausgabe

Rubrik

Zum Nacherfinden. Konzepte und Materialien für Unterricht und Lehre