Ein Video-Portfolio als summative Prüfung am Ende der Lehrpersonenausbildung

Mehr als eine Alternative zur Lehrprobe vor Ort

Autor/innen

  • David Bisang Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz
  • Kerstin Bäuerlein Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz
  • Corinne Wyss Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz

DOI:

https://doi.org/10.11576/dimawe-5470

Schlagworte:

Video-Portfolio, summative Prüfung, berufspraktische Kompetenzen, professionelle Wahrnehmung von Unterricht, angehende Lehrkräfte Sekundarstufe I, Schulpraktikum

Abstract

Die Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz (PH FHNW) überprüft die berufspraktischen Kompetenzen am Ende der Ausbildung mit einem Video-Portfolio. Hierfür reichen die Lehramtsstudierenden der Sekundarstufe I in einem Studienfach folgende Unterlagen ein: eine schriftliche Planung, ein Video der von ihnen gehaltenen Lektion sowie schriftliche Analysen von zwei selbst gewählten Sequenzen aus dem Video. Zwei Fachpersonen begutachten das Video-Portfolio unabhängig voneinander anhand eines Beurteilungsrasters. Die Studierenden erhalten nebst der Abschlussnote die ausgefüllten Beurteilungsraster als Rückmeldung. In diesem Beitrag wird das Prüfungskonzept des Video-Portfolios erläutert, und Erfahrungen werden kritisch diskutiert. Darüber hinaus werden als Online-Supplements Dokumente zur Verfügung gestellt, die die Studierenden für die Erstellung des Video-Portfolios nutzen können: Ausführungsbestimmungen, das Beurteilungsraster, eine Word-Vorlage sowie Schreibtipps.

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    280
  • Beitrag
    216
  • Online-Supplement 1
    198
  • Online-Supplement 2
    197
  • Online-Supplement 3
    136
  • Online-Supplement 4
    130
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2022-09-29

Zitationsvorschlag

Bisang, D., Bäuerlein, K., & Wyss, C. (2022). Ein Video-Portfolio als summative Prüfung am Ende der Lehrpersonenausbildung: Mehr als eine Alternative zur Lehrprobe vor Ort. DiMawe – Die Materialwerkstatt, 4(3), 40–48. https://doi.org/10.11576/dimawe-5470

Ausgabe

Rubrik

Zum Nacherfinden. Materialien zum Einsatz von Portfolio in der universitären Lehrer*innenbildung