Bilderbücher musikalisch gestalten

Ein Workshop zum fächerübergreifenden Arbeiten für Grundschullehrkräfte und Studierende

Autor/innen

  • Gabriele Schellberg Universität Passau
  • Claudia Haydn Universität Passau

DOI:

https://doi.org/10.11576/dimawe-4905

Schlagworte:

Musikunterricht, Grundschule, Lehrer*innenbildung, Weiterbildung, Bilderbuch, Klanggestaltung, Musik erfinden, Kompetenzorientierung

Abstract

Vor allem in der Grundschule sind Klassenlehrkräfte gefordert, die vielseitig aufgestellt am besten alle Fächer ihrer Schulart unterrichten sollen, dabei aber nicht alle Fächer studiert haben. Dies trifft insbesondere für das Fach Musik zu, das nur von etwa einem Fünftel der Lehramtsstudierenden gewählt wird. Im Rahmen der "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" wurde ein fächerübergreifendes Modellseminar in Anlehnung an das Konzept des Elementaren Musiktheaters entwickelt. Darin sollen Lehrende gestärkt und motiviert werden, auch „fachfremd“ freudvoll und selbstbewusst zu unterrichten. Den Abschluss des Projektzeitraums bildet ein Symposium mit Workshops, in denen Herangehensweisen und Gestaltungsmöglichkeiten aus der fachdidaktischen Sicht der drei Fächer Musik, Kunst und Sport – beispielhaft konkretisiert an Mira Lobes Buch Das kleine Ich bin ich – aufgezeigt werden. In diesem Beitrag werden Möglichkeiten der musikalischen Gestaltung ausgewählter Bilderbuchszenen präsentiert. Das vorgestellte Material kann sowohl in der Lehrer*innenbildung als auch von Lehrkräften direkt in der Grundschule eingesetzt werden.

Metriken
Views/Downloads
  • Abstract
    654
  • Beitrag
    715
  • Online-Supplement
    280
Weitere Informationen

Veröffentlicht

2022-01-24

Zitationsvorschlag

Schellberg, G., & Haydn, C. (2022). Bilderbücher musikalisch gestalten: Ein Workshop zum fächerübergreifenden Arbeiten für Grundschullehrkräfte und Studierende. DiMawe – Die Materialwerkstatt, 4(2), 81–91. https://doi.org/10.11576/dimawe-4905

Ausgabe

Rubrik

Zum Nacherfinden: Materialien zur Vermittlung musikpädagogischer Inhalte